Sind Künstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit per se Gegenspieler? Nein.

Am 29.04. hat uns Ulrich Wolzenburg einen kleinen Exkurs in das Zukunfts- und Gegenwarts-Thema „Künstliche Intelligenz“ gegeben. So konnten wir erfahren, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welches Potential sich u.a. im Rahmen der Sustainable Developement Goals (SDGs) auftun kann.

Künstliche Intelligenz kann per se also nicht als nachhaltig oder nicht-nachhaltig eingestuft werden – es ist, wie so oft, abhängig von seinen Nutzern, Entwicklern und politischen und ethischen Rahmenbedingungen.

Zum Ende der Veranstaltung leitete Hr. Wolzenburg mit einer eigenentwickelten App noch eine spannende Diskussion ein.

Viel Spaß beim Reinhören.